-
-
-
-
-
-




-
-
-
-
-
-



-
-
-



-
-
-
-
-
INTEGRATIONSAUFGABEN /
AUFGABEN DER HEILPÄDAGOGEN UND DES TEAMS

Das Kind:


eigenes Entwicklungstempo wird berücksichtigt
Förderung und Forderung der Selbständigkeit
Individuelle Lernvoraussetzungen
Beziehungsaufbau / Vertraute Atmosphäre wird geschaffen
Angepasste Raumgestaltung und Materialauswahl
Ermöglichen von Erfolgserlebnissen, die Stärken des Kindes stehen im Vordergrund

Das Kind in der Gruppe:

Gestaltung der Kommunikation
Hilfen zur Verständigung/Rücksicht von Nicht-Behinderten Kindern
Altersmischung: gegenseitiges Lernen und Akzeptanz
Unterstützung des Kindes beim Aufbau von Freundschaften
Sensibilisierung der Gruppe für Behinderungen jeglicher Art
Unterstützung der Gruppe im Umgang spezifischen Behinderungen

Elternzusammenarbeit:

Zusammenarbeit mit den Eltern bzw. der gesamten Familie
Elterngespräche
Heilpädagogen als feste Ansprechpartner, Begleitung des Integrationsprozesses

Aufgaben Heilpädagogen:

regelmäßiges erstellen von Wochenberichten über das jeweilige Integrationskind
Beobachtung und Dokumentation; Portfolioarbeit
Entwicklungsbericht/Gespräche
Förderpläne/Zielgespräche
Interdisziplinäre Zusammenarbeit (Ärzte, Therapeuten, SPZ)